Gut, hier nun ein paar Tipps wie ihr eure Simvideos ganz einfach viel besser aussehen lassen könnt.


--Anmerkung-- Das sind Tipps, wie ihr besser filmen könnt. Es ist also vollkommen egal, welches Videoprogramm ihr benutzt.

 

 

 

 

 

 

 

1.) Cheats benutzen.


Cheaten ist keine Schande und auch kein Verbrechen, selbst wenn es "schummeln" ist. Es wird dir helfen, dein Video besser und realistischer aussehen zu lassen.


Zwei unvermeidliche Cheats:


showheadlines of --> Die Gedankenblasen und ++/-- Zeichen verschwinden.

plumbbobtoggle of --> Der Diamant verschwindet.


[ Das Cheatfenster kannst du durch gleichzeitiges SHIFT-, STRG- und C-Taste drücken öffnen]

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.) Einstellungen ändern


Ich habe schon viele Simvideos gesehen, die ich nach 10 Sekunden nur noch wegklicken konnte, weil mich die Qualität des Videos gestört hat. Nennt mich oberflächlich, aber verpixelte Sims stören nun einmal jedes Video, lenken ab und lassen einen denken: " Das kann ja nichts werden".


Dagegen gibt es eine einfache Lösung: Drücke in deinem Spiel auf F5 und auf das Fotoapperat-Icon. Hier ändert ihr nun folgende Einstellungen:


Videogröße: Groß

Videoqualität: Hoch

Das sollte das Pixelproblem lösen.


Jetzt könnt ihr ein paar andere Einstellungen lösen und euer Video [Sogar euer Spiel] wird eine viel bessere Qualität haben. Klickt dazu auf das Bild mit dem Computer.


Stell hier alle Einstellungen auf hoch, klickt auf den gebogenen Pfeil und bestätigt mit Ja.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.) Etwas Bewegung, bitte.


STOPP! Ich meine nicht, dass ihr jetzt wild mit der Kamera rumwackeln sollt. Während des Filmens sind die Hände gefälligst weg von der Kamera oder der Maus!

[Ausnahme: Siehe 4.]


Damit meine ich, dass ihr aus einer langen Szene mehrere kurze machen sollt. Filmt aus verschiedenen Blickwinkeln!


Unterhalten sich zwei Sims und Sim A redet? Dann zeigt die Kamera auch nur Sim A un nicht beide. Und film' Sim A aus verschiedenen Blickwinkeln. Sei kreativ und experimentiere!


Ich meine.. wird dir nicht langweilig, wenn du dreißg Sekunden lang die selbe Szene siehst und sich nur die Untertitel ändern?


Eine kleine Warnung: Nicht zu oft die Blickwinkel wechseln. Das könnte sonst zu Verwirrungen und "Schwindelanfällen" führen. Am besten ist es wenn eine Szene 3-7 Sekunden lang ist. Aber da sollte jeder sein eigenes Maß finden,  wie er's eben schön findet.

 

 

 

 

 

 

 

 

4.) Die TAB-Taste


Die TAB-Taste [Die Taste mit den zwei Pfeilen ganz links auf deiner Tastatur] ist sehr praktisch. Drückst du sie im Spiel, wirst du feststellen, dass der Cursur und die Statusleiste verschwinden. Bewegst du jetzt die Maus, wirst du den Bildschirm mit bewegen.


Das ist sehr interessant, da du so neue Blickwinkel in deine Videos einbringen kannst. Zum Beispiel kannst du jetzt den Himmel sehen oder den Boden aus der Nahansicht.


Außerdem wird alles was normalerweise schnell durchsichtig wird [Bäume, Treppen, ..] nicht mehr durchsichtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5.) Gute Story


Ja, so ist nun das nun mal. Ohne eine gute Story nützt einem das bestberabeitete Video nicht viel. Aber ich denke, dass jeder der in der Lage ist die obigen Tipps zu befolgen auch in der Lage ist, sich eine wenigstens halbwegs sinnvolle Story auszudenken.


Kleiner Tipp: Es ist wirklich gut, sich mal für eine viertel Stunde hinzusetzen und ein Skript zu schreiben. Ich war auch der Meinung es wäre wenig sinnvoll und habe immer drauf los gefilmt.


Aber mittlerweile habe ich gemerkt, dass es doch Sinn macht sich aufzuschreiben was in dem Video passieren soll und festgestellt, dass es sogar Spaß macht ;]